Ihre OP bei uns

Liebe Patientin, lieber Patient,

Sollte bei Ihnen die Indikation zu einer Gefäßoperation gestellt worden sein, werden wir Sie in jedem Fall in einem ausführlichen Gespräch über die geplante Therapie aufklären und sowohl die Operationsvorbereitung, die Operationsabläufe und postoperative Zeit mit entsprechenden Verhaltensempfehlungen genauestens mit Ihnen erörtern. Sollten Sie dennoch Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, diese im Rahmen des Aufklärungsgespräches und auch in der Zeit danach zu stellen, Sie können uns jederzeit gerne auch telefonisch erreichen. Es sollten keine Fragen offenbleiben!

Operationen in der PAN Klinik am Neumarkt

Der Eingriff kann ambulant oder aber stationär durchgeführt werden. Dies wird bereits bei der OP-Planung mit Ihnen festgelegt und nach Größe und Dauer des geplanten Eingriffes und eventuell vorhandener Begleiterkrankungen und Risikofaktoren entschieden. Vor dem Eingriff steht immer erst ein ausführliches Aufklärungsgespräch sowie eine Vorstellung bei der Anästhesie (Narkosevorbereitung). Diesen Termin werden wir gerne für Sie vereinbaren.

Vor der Operation erhalten Sie auch einen Terminzettel mit Ihren Nachsorgeterminen.

Ambulante Eingriffe:

  • Am Tag der Operation kommen Sie zur vorher vereinbarten Uhrzeit zur Klinikaufnahme in die 3. Etage der PAN Klinik.
  • Bitte kommen Sie prinzipiell nüchtern, d. h. essen und rauchen Sie nicht am Morgen vor der Operation. Bis zu drei Stunden vor dem OP-Termin dürfen Sie aber klare Flüssigkeit trinken (Tee, stilles Wasser).
  • Grundsätzlich sollten Sie Ihre eigenen Medikamente morgens wie gewohnt weiter einnehmen, evtl. mit einem kleinen Schluck Wasser trotz des Nüchternheitsgebots. Sollten bestimmte Medikamente vor der Operation abgesetzt werden, werden wir dies Ihnen vorher mitteilen.
  • Fahren Sie am Tag der Operation nicht selbstständig einen PKW.
  • Es ist vernünftig, Wertsachen so weit wie möglich zu Hause zu lassen.
  • Wir empfehlen bequeme Kleidung am Operationstag. Sollten bei Ihnen Krampfadern operiert werden, nehmen Sie bitte unbedingt Ihre Kompressionsstrümpfe zur Operation mit.
  • Sollte eine Rasur des Operationsgebietes nötig sein, besprechen wir dies vorher mit Ihnen oder führen diese im OP durch.
  • Nach der Operation werden Sie noch für eine Dauer von ca. 3 Stunden im Aufwachraum der Klinik überwacht. Anschließend werden wir Sie in die Hände Ihrer Begleitperson entlassen. Ihre Begleitperson muss nicht warten, wir werden Ihre Begleitperson gerne telefonisch für Sie anrufen, wenn Sie abholbereit sind.    

Stationäre Eingriff:

  • prinzipiell gilt für die stationären Eingriffe das Gleiche wie für die ambulanten Eingriffe. Besonderheiten ergeben sich nur durch die stationäre Aufnahme.
  • Am Tag der Operation kommen Sie ebenfalls zur vorher vereinbarten Uhrzeit zur Klinikaufnahme in die 3. Etage der PAN Klinik, von hier aus werden Sie auf die Station begleitet.
  • Sie werden von der Stationsschwester empfangen und erhalten auf der Station Ihr Zimmer mit Ihrem Bett. Sie werden im Bett zur OP-Schleuse gefahren.
  • Bitte bringen Sie für stationäre Operationen Ihre eigenen Medikamente für den gesamten stationären Aufenthalt mit. Sonst benötigen Sie nur die Dinge ihres persönlichen Bedarfs.
  • Bei einem Eingriff, der eine anschließende stationäre Betreuung erfordert, werden Sie nach etwa einer Stunde Überwachungszeit im Aufwachraum in Ihr Zimmer auf der Bettenstation verlegt.

Operationen im Eduardus-Krankenhaus Köln Deutz

Bei einer Operation im Eduardus-Krankenhaus erfolgt die OP-Terminierung und Anmeldung durch uns. Vor dem Eingriff werden Sie von uns ausführlich über die geplante Operation, über die Abläufe im Eduardus-Krankenhaus und Ihren stationären Aufenthalt aufgeklärt bzw. informiert. Bei diesem Gespräch erhalten Sie auch einen Informationszettel zu Ihrem stationären Aufenthalt sowie die wichtigsten Unterlagen (stationäres Einweisungsformular, Narkose-Aufklärungsbogen für die Anästhesie zum Ausfüllen), die Sie bitte zur OP-Vorbereitung ins Eduardus-Krankenhaus mitbringen.

In der Regel erfolgt die präoperative Vorstellung im Eduardus-Krankenhaus am Vortag der Operation, zu diesem Termin erfolgen bereits die Aufnahmeformalitäten, die Vorstellung bei der Anästhesie und ggf. noch weitere für die Operation erforderliche Untersuchungen (EKG, Laboruntersuchung). Sollten bereits aktuelle Untersuchungsbefunde vorliegen, bringen Sie diese bitte mit.

Am OP-Vorbereitungstermin:

Bitte stellen Sie sich zuerst in der Patientenaufnahme (am Haupteingang) vor. Danach melden Sie sich bitte im Chirurgischen Chefarztsekretariat (Chefarzt Dr. Weber) im Erdgeschoss Zimmer 83 oder 84.

Sekretariat Chirurgie:

Eduardus Krankenhaus,
Custodisstraße 3-17, 50679 Köln-Deutz

Frau Orbay
Tel.: 0221/8274 -2298

Bitte bringen Sie mit:

  • Krankenhauseinweisung
  • Versicherungskarte
  • Ausgefüllter Anästhesiebogen
  • Aktueller EKG-Befund und Laborwerte (falls bereits von Ihrem Hausarzt durchgeführt, ansonsten werden diese Untersuchungen im Krankenhaus durchgeführt)

Am Operationstag finden Sie sich bitte zur vereinbarten Uhrzeit auf der chirurgischen Station 02 im Erdgeschoss ein. Sie werden dort auf Ihr Zimmer begleitet. Bitte bringen Sie für stationäre Operationen Ihre eigenen Medikamente für den gesamten stationären Aufenthalt mit.Sonst benötigen Sie nur die Dinge ihres persönlichen Bedarfs. Zur Operation werden Sie im Bett zur OP-Schleuse gefahren. Die postoperativen Visiten erfolgen täglich sowohl durch Ihren Operateur als auch durch die Sie mitbehandelnden Stationsärzte der Chirurgischen Klinik.

Nach Ihrer stationären Behandlung erfolgt die ambulante Weiterbehandlung im Gefäßzentrum Köln Am Neumarkt. Einen Terminzettel mit Ihren Nachsorgeterminen erhalten Sie bereits vor der Operation.

Ihr Team des Gefäßzentrums